Lahr, 20.05.2016, von Stefan Jörger

Werkzeugkunde, Fahrzeugkunde sowie Stiche und Bunde

Trotz der Pfingstferien in der Schule kamen am 20. Mai mehrere Jugendliche zum Dienstabend der THW-Jugend in die Unterkunft. An diesem Abend stand die Ausbildung in mehreren Bereichen auf dem Ausbildungsplan.

Zu Anfang übten die Junghelfer im Alter von zehn bis 17 Jahren Stiche und Bunde, besser bekannt als Knoten. Diese müssen bereits für die jungen Helfer sitzen, in der späteren Grundausbildung zum aktiven Helfer ab der Volljährigkeit ist dies ebenfalls ein Thema.

Weiterhin mussten die angehenden Katastrophenschützer Namen und Einsatzmöglichkeiten verschiedener Werkzeuge des Gerätekraftwagens (GKW) 1 erläutern. Gleichzeitig war es wichtig zu wissen, wo auf dem Fahrzeug sich die entsprechenden Ausstattungsgegenstände befinden, um im Einsatzfalle nicht lange suchen zu müssen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: