Seelbach, 09.06.2021, von Stefan Jörger

Unwetter im Schuttertal – Schutter trat über die Ufer – Fachberatereinsatz

Zwei Tage hintereinander waren ehrenamtliche Helfer des Technischen Hilfswerks im Schuttertal im Einsatz. Dort ließ an beiden Tagen eine Gewitterzelle mit heftigem Starkregen in kurzer Zeit die Schutter über die Ufer treten und hatte die anliegenden Straßen überschwemmt.

Die über die Ufer getretene Schutter

In der Einsatzzentrale der Feuerwehr in Seelbach beobachteten zwei THW-Helfer die Lage, berieten die Kameraden und schauten nach möglichen Einsatzoptionen für die eigenen Fachgruppen Räumen, Bergung oder Notversorgung und Notinstandsetzung. Der Pegel hatte mit 145 Zentimetern in Wittelbach fast die Marke eines fünfjährigen Hochwassers erreicht.

Auch für den heutigen Nachmittag und Abend gibt es für den Ortenaukreis wieder eine "Vorabinformation Unwetter vor schwerem Gewitter, weitere Informationen zur Warnlage beim Deutschen Wetterdienst.


  • Die über die Ufer getretene Schutter

  • Feuerwehr, Rotes Kreuz und THW beim Gerätehaus in Seelbach

  • Gegen 18:30 Uhr war der Wasserstand bereits wieder deutlich zurückgegangen.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: