Lahr, 04.10.2019, von Manuel Wagner

THW Lahr zelebriert die zweite Vollmond-Beachparty

Am vergangenen Freitag hat das Lahrer THW seine zweite Vollmond-Beachparty trotz kühler Temperaturen gebührend gefeiert. Dass die Temperatur nicht der in der Karibik oder der Südsee entsprach, hat die vielen Gäste nicht weiter gestört.

So haben einige Politiker, darunter MdB Johannes Fechner (SPD), MdL Marion Gentges (CDU), Bürgermeister Tilman Petters, Gemeinderäte und der neue Oberbürgermeister der Stadt Lahr Markus Ibert der Veranstaltung beigewohnt. Ebenso nahmen die Polizei und andere Hilfsorganisationen, wie Feuerwehren, den Termin wahr, um den Ortsverband Lahr und seine Einsatzmöglichkeiten näher kennenzulernen.

Unter dem Motto „Vollmond-Beachparty“ stieg der fünf Meter große Leuchtballon in die Höhe um seine volle Leuchtkraft zu entfalten. Böige Winde verhinderten jedoch leider, dass der Leuchtkörper seine maximale Steighöhe von 50 Meter erreichte. Der Stimmung tat dies jedoch kein Abbruch. So genossen die Gäste ihre Cocktails auf Liegestühlen im Sand und unter tropischen Palmen. Für die Arbeitgeber der Helferinnen und Helfer bestand die Möglichkeit, sich über die ehrenamtlichen Tätigkeiten ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu informieren.

Wortwörtlicher „Höhepunkt“ der Veranstaltung war jedoch nicht nur der unübersehbare Leuchtballon, sondern auch der nagelneue 14-Tonnen Radlader, der nun unverzichtbarer Bestandteil der neuen Fachgruppe Räumen im Ortsverband Lahr ist. Die offizielle Übergabe auf der Veranstaltung erfolgte feierlich durch MdB Herr Johannes Fechner. Neben der Fachgruppe Räumen ist im Ortsverband Lahr nun auch die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung angesiedelt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: