Lahr, 06.05.2022, von Stefan Jörger

THW Lahr zeichnet ehrenamtliche Helfer mit Bronze aus

Der Ortsverband Lahr der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) zeichnete am Freitag Abend drei ehrenamtliche Helfer aus. Im Rahmen einer Feierstunde in der Geroldseckerhalle in Reichenbach wurden die Ehrenamtlichen Jacky Krieger, Sascha Lehmann und Frank Schmidt ausgezeichnet.

Mit dem THW-Ehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet wurden Jacky Krieger (4. von links), Sascha Lehmann (3.v.l) und Frank Schmidt (5.v.l) durch Jens-Olaf Sandmann (1.v.l), Christian Leuchter (2.v.l.), Dieter Lehmann (6.v.l.), Yannick Bury MdB (7.v.l) und Bürgermeister Tilman Petters (8.v.l).

Nach der Begrüßung der geladenen Gäste durch den Ortsbeauftragten Dieter Lehmann hielt der Bundestagsabgeordnete Yannick Bury ein Grußwort. Im Anschluss überreichte er dem Ortsverband eine Dankesurkunde des THW-Präsidenten für den Einsatz nach der Flutwelle im Ahrtal im vergangenen Jahr. Es folgte ein bebilderter Rückblick über die wichtigsten Stationen der einzelnen Katastrophenschützer, die nacheinander geehrt wurden.

Der stellvertretende THW-Landesbeauftragte Jens-Olaf Sandmann ging in seiner Rede auf die wichtige Rolle der Arbeitgeber ein und dankte ihnen für ihre Unterstützung des Katastrophenschutzes mit der Freistellung der Mitarbeiter.

Für besondere und langjährige Verdienste um das Technische Hilfswerk verliehen der Bundestagsabgeordnete Yannick Bury, Jens-Olaf Sandmann vom Landesverband in Stuttgart und der Leiter der Regionalstelle Freiburg, Christian Leuchter, den drei Helfern das THW-Ehrenzeichen in Bronze:

Jacky Krieger setzte und setzt sich weiter als gebürtiger französischer Staatsbürger für die Deutsch-Französische Zusammenarbeit und Freundschaft ein und war in der Vergangenheit vielfach in Frankreich bei Einsätzen und Veranstaltungen dabei. So nahm er nach Naturkatastrophen an Einsätzen in Bordeaux und Arles in Südfrankreich unter anderem als Dolmetscher teil. Weitere Auslandseinsätze ergaben sich in Ruanda, Zaire, Tunesien und Bosnien-Herzegowina. Bei Veranstaltungen in Zentralfrankreich und Paris traf er auf hochrangige französische Politiker und diskutierte mit ihnen als Vertreter des THW den Katastrophenschutz in beiden Ländern. Noch heute besteht eine freundschaftliche Verbindung zum französischen Zivilschutz Protétcion Civile auf der anderen Rheinseite, die mit gemeinsamen Übungen weiter intensiviert werden soll. Aktuell ist er insbesondere als Fachberater und Kraftfahrer für das THW tätig.

Sascha Lehmann wurde insbesondere für seine Bemühungen um die Jugend beim THW ausgezeichnet. Er begann beim THW-Ortsverband in Kehl, bevor er nach Lahr wechselte und dort die Jugendgruppe übernahm. Vier Mal organisierte und leitete er das jährliche Zeltlager der Jugendlichen aus bis zu zwölf Ortsverbänden des THW-Regionalbereichs Freiburg. So galt es für die über 200 Teilnehmer ein spannendes und interessantes Programm über mehrere Tage zu schaffen. Weiterhin leitete Sascha Lehmann jährlich stattfindende Veranstaltungen wie einen Erlebnistag beim Sommerferienprogramm der Stadt oder die Vorstellung der Katastrophenschutz-Organisation an Schulen. Er engagiert sich heute als Kraftfahrer und Fachhelfer in der Bergungsgruppe.

Frank Schmidt trat bereits 1986 dem THW Lahr bei und wurde schnell Truppführer der Bergungsgruppe. Später war er Gruppenführer verschiedener Gruppen. Im Jahr 1997 gründete er beim Ortsverband Lahr die Jugendgruppe, die es bis heute gibt und dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert. Weitere Stationen waren Zugtruppführer und stellvertretender Ortsbeauftragter. Auch im Ausland unterstützte Frank Schmidt die Katastrophenhilfe und war 1993 in Somalia oder 2004 in Südfrankreich. Heute ist er in der Fachgruppe Räumen als Kraftfahrer und Bergeräumgerätefahrer tätig.


  • Mit dem THW-Ehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet wurden Jacky Krieger (4. von links), Sascha Lehmann (3.v.l) und Frank Schmidt (5.v.l) durch Jens-Olaf Sandmann (1.v.l), Christian Leuchter (2.v.l.), Dieter Lehmann (6.v.l.), Yannick Bury MdB (7.v.l) und Bürgermeister Tilman Petters (8.v.l).

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: