Lahr, 18.12.2021, von Stefan Jörger

THW-Kolonne aus sieben Fahrzeugen heute unterwegs in Südbaden

Am heutigen Samstag ist eine Kolonne aus sieben THW-Fahrzeugen - teilweise mit Anhängern - in Südbaden unterwegs. Der mehrere hundert Meter lange geschlossene Verband ist durch eingeschaltetes Blaulicht und mit blauen Fahnen auf der Fahrerseite gekennzeichnet. Er darf von fremden Fahrzeugen nicht unterbrochen werden! Das Ende der Kolonne ist durch ein Fahrzeug mit grüner Fahne erkennbar. Alle Fahrzeuge eines solchen Konvois werden damit verkehrsrechtlich als ein Fahrzeug gewertet. Das bedeutet zum Beispiel: Passiert das erste Fahrzeug eine grüne Ampel und schaltet diese zwischenzeitlich um, so folgen alle Fahrzeuge dem ersten Fahrzeug, damit die Kolonne zusammen bleibt. Ein Pannenfahrzeug hat eine gelbe Fahne, ein abschleppendes Fahrzeug eine rote Fahne.

Im Jahr 2014 führte die alljährliche Kraftfahrerausbildung des THW Lahr die Kolonne in den frisch verschneiten Nordschwarzwald und auf schneebedeckte Straßen. Deutlich sichtbar ist die blaue Fahne am ersten Fahrzeug zur Kennzeichnung eines geschlossenen Verbandes.

Die Route führt am Vormittag ab ca. 08:30 Uhr von Lahr über die Autobahn A5 nach Freiburg zum Europapark-Stadion. Nach einem kurzen technischen Halt mit Fahrerwechsel geht es weiter durch Freiburg und das Höllental zum Badeparadies Schwarzwald in Titisee. Nach einem erneuten Fahrerwechsel führt die Route nach Furtwangen, wo eine Mittagspause abgehalten wird. Von Furtwangen aus geht die rund 200 Kilometer lange Fahrt über Triberg und Hornberg durch das Kinzigtal zurück nach Lahr.

Die Verkehrsteilnehmer werden um Vorsicht und Rücksicht gebeten, sollten sie auf diese Kolonne treffen oder dadurch Verkehrsbehinderungen auftreten. Die Fahrt dient hauptsächlich dem Zweck der notwendigen Ausbildung der ehrenamtlichen Kraftfahrer in realen Situationen, insbesondere für die Verlegung größerer Einheiten in Schadensgebiete nach einer Katastrophe. Weiterhin hat die Fahrt das Ziel, andere Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer für diese ungewöhnliche Verkehrssituation zu sensibilisieren.

Der THW-Ortsverband Lahr macht eine solche Fahrt jährlich, im vergangenen Jahr musste die Tour aufgrund der Corona-Pandemie leider ausfallen. In diesem Jahr findet sie unter 2G+ Bedingungen statt. Alle Teilnehmer sind geimpft oder genesen, werden am Morgen getestet und tragen einen Mund-Nasen-Schutz, überall, wo der nötige Abstand nicht eingehalten werden kann, z.B. in den Fahrzeugen.


  • Im Jahr 2014 führte die alljährliche Kraftfahrerausbildung des THW Lahr die Kolonne in den frisch verschneiten Nordschwarzwald und auf schneebedeckte Straßen. Deutlich sichtbar ist die blaue Fahne am ersten Fahrzeug zur Kennzeichnung eines geschlossenen Verbandes.

  • Die Kolonne aus Fahrzeugen des THW Lahr im Dezember 2017 im verschneiten Schwarzwald.

  • Hier ist bei einem Fahrzeug eine Panne aufgetreten, entsprechend wurde die Farbe der Flagge von blau auf gelb gewechselt.

  • Die grüne Flagge kennzeichnet das letzte Fahrzeug und damit das Ende einer Kolonne.

  • Die gelbe Flagge auf der Fahrerseite in einer Nahaufnahme.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: