Lahr, 25.01.2021, von Stefan Jörger

THW-Jugenddienst findet während der Corona-Pandemie online statt

Die Pandemie zwingt auch das Technische Hilfswerk neue, digitale Wege zu gehen, zumindest übergangsweise. Die Lahrer Jugendgruppe macht seit einiger Zeit Jugenddienste online mit Hilfe des Programms "Big Blue Button." Diese Lösung ist die auch in den Schulen favorisierte Lösung für Online-Lernen in der aktuellen Zeit.

Schnappschuss auf einen Bildschirm beim Online-Jugenddienst am 03. Juli 2020

Analog zu früher finden die Online-Dienste alle 14 Tage statt. Dabei können die Junghelferinnen und Junghelfer Vorschläge machen, was sie lernen möchten. Das wird möglichst auch vorbereitet und umgesetzt. Am Ende des Dienstes erhalten die jungen THW-Helferinnen und -Helfer noch zusätzliches Ausbildungsmaterial, um das gelernte Thema zu Hause im Nachgang nochmal nachbereiten zu können.

Nach dem offiziellen Teil bleibt die Online-Konferenz noch eine zeitlang offen, wo sich die Teilnehmer weiter per Chat und Mikrofon austauschen können, wie es bei einem normalen Dienst auch der Fall wäre.


  • Schnappschuss auf einen Bildschirm beim Online-Jugenddienst am 03. Juli 2020

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: