Lahr, 20.10.2018, von Dennis Leipner

THW Jugend übt den richtigen Umgang mit Verletzten bei einem Verkehrsunfall

Was ist zu tun bei einem Verkehrsunfall? Wie rettet man Personen aus einem verunfallten PKW? Diese Fragen wurden beim Dienstabend der THW Jugend Lahr am vergangenen Freitag beantwortet und auch gleich im Anschluss das erworbene Wissen in praxisnahen Übungen verfestigt.

Unter Anleitung der ehrenamtlichen Jugendbetreuerin Selina Boschert sowie den Jugendbetreuern Marius Schlager und Michael Singh erlernten die Jugendlichen das richtige Vorgehen und Verhalten bei einem Verkehrsunfall. Die Schwerpunkte der Ausbildung lagen dabei auch im korrekten Transport von Verletzten z.B. mit einer Trage. Gerade hier liegt die Herausforderung in der richtigen Fixierung der Patienten. Aber auch die Thematik „Eigensicherung“ kam bei dem Dienst nicht zu kurz, denn die eigene Gesundheit steht bei jedem Einsatz selbstverständlich immer an oberster Stelle.

Die THW Jugend e.V. ist die Jugendorganisation des THW. Bundesweit engagieren sich rund 15.000 Mädchen und Jungen. Betreut werden sie von ehrenamtlichen Helfer/innen, welche in einem mehrtägigen Lehrgang zur Jugendbetreuerin bzw. zum Jugendbetreuer ausgebildet worden sind.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: