Mahlberg, 13.09.2020, von Stefan Jörger

Stauwarnung nach Massenkarambolage auf der Autobahn A5

Am vergangenen Sonntag kam es auf der Autobahn A5 zwischen dem Rasthof Mahlberg und der Anschlussstelle Lahr zu zwei Auffahrunfällen und daher zeitweise zu einer Vollsperrung. Vor der Ausleitung von der Autobahn bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau. Hinzu kommt, dass am Sonntag die Sommerferien in Baden-Württemberg zu Ende gingen. Bei den beiden Unfällen wurden nach Polizeiangaben elf Personen verletzt, zehn Fahrzeuge waren beteiligt.

Um möglichst weitere Auffahrunfälle zu verhindern wurde der THW-Ortsverband Lahr zur Stauwarnung alarmiert. Zwei ehrenamtliche Helfer waren über vier Stunden mit einem Fahrzeug auf dem Standstreifen der Autobahn in Fahrtrichtung Norden unterwegs. Sie erzeugten Aufmerksamkeit mit Blaulicht, Warnblinklicht und Stauplane, um auf das nahende Stauende hinzuweisen. Nachdem sich der Stau gegen 17 Uhr wieder abgebaut hatte, meldeten sich die Einsatzkräfte bei ihrem Auftraggeber, der Autobahnpolizei, ab und stellten ihre Einsatzbereitschaft wieder her.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: