Lahr, 04.06.2012, von Stefan Jörger

Neues Aussehen und System der Webseiten

Lahr. In diesen Tagen hat das Technische Hilfswerk aus Lahr seine Homepage umgestellt auf ein neues System. Gleichzeitig erhalten die neuen Seiten den aktuellen Anstrich der Bundesanstalt verpasst, so wie es die Webseite der Bonner THW-Leitung schon ist. Frische Farben und große Bilder lassen den Internetauftritt wieder zeitgemäß erscheinen. Ein Lahrer Ehrenamtlicher ist dabei Teil einer bundesweiten Projektgruppe.

So sah die neue Internetseite des THW Lahr am Veröffentlichungstag aus.

Die bisherige Internetseite ist bereits über sechs Jahre alt, aber preisgekrönt. Zum 1. Januar 2006 ging die damalige Seite an den Start, pünktlich und konform zur Barrierefreien Informationstechnik- Verordnung (BITV) und dem Behinderten-Gleichstellungsgesetz (BGG). Die Verordnung schreibt Bundesbehörden vor, dass ihre Internet-Auftritte mit sämtlichen Zugangsgeräten und ohne Einschränkungen für jedermann erreich- und navigierbar sein müssen. Damals waren die Lahrer Seiten THW-weit Vorreiter und wurden mit dem 3. Platz in der Kategorie „Nachwuchs“ beim BIENE-Wettbewerb in Berlin ausgezeichnet. Die früheren dynamischen Seiten wurde komplett selbst entwickelt, in der Freizeit von Stefan Jörger. Der ehrenamtliche THW-Helfer ist Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit beim THW Lahr und studierte Online.Medien.

Nun vertritt Stefan Jörger den Landesverband Baden-Württemberg bei einer bundesweiten THW- Projektgruppe, die derzeit aus acht Aktiven besteht. Die Expertengruppe für Internetseiten passt ein großes, bekanntes System zur Verwaltung der Inhalte auf die Bedürfnisse der Katastrophenschutz- Organisation an. Das System steht allen 668 Ortsverbänden des Technischen Hilfswerks in Deutschland zur Verfügung. Auch die Lahrer Helfer nutzen nun genau dieses System für ihre Internetseite. Es bietet deutlich größere Bilder, aktuellere Berichte mit Kartenansicht und einen ausführlicheren Terminkalender. Des weiteren kann sich jedermann die aktuellen Nachrichten des THW Lahr als so genannte RSS- Nachrichten abonnieren und wird so automatisch über neue Meldungen informiert. In der Mediathek können die Besucher der Seiten Videos und zukünftig Bildergalerien ansehen. Die neue Seite beschreibt auch die Geschichte des Ortsverbandes seit der Gründung vor 58 Jahren. Die Jugendabteilung hat nun auch einen eigenen Bereich, den sie selbst pflegen kann und tut dies bereits mit viel Begeisterung.

Die alte Seite war durch die Eigenentwicklung barrierearm aufgebaut und sehr stark für Internet- Suchmaschinen optimiert. Diese Besonderheiten zeigten sich in den Zugriffszahlen der Seite, sie werden nun zu Gunsten eines mehrbenutzerfähigen Pflege-Systems etwas vernachlässigt. Stefan Jörger trauert der alten Seite nach, die neue Gestaltung wäre auch mit dem bisherigen System möglich gewesen, jedoch aufgrund der beruflichen Einbindung wäre es in kurzer Zeit nicht möglich gewesen, dies für mehrere Redakteure auszubauen. Damit können zukünftig weitere Führungskräfte zeitnah nach Einsätzen und Veranstaltungen Berichte und Fotos ins Internet stellen, außerdem profitieren Helfer und Besucher von der bundesweiten Weiterentwicklung des Systems "OV-CMS." 

Seit kurzem haben die Technischen Helfer aus Lahr auch eine Seite beim sozialen Netzwerk Facebook, beim Kurznachrichten-Dienst Twitter und auch bei der Video-Plattform Youtube.

Die Internetseite des THW Lahr erreichen Sie unter: www.thw-lahr.de


  • So sah die neue Internetseite des THW Lahr am Veröffentlichungstag aus.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: