Lahr, 25.09.2020, von Dennis Leipner

Erster Jugenddienst nach Corona-Zwangspause

Genau 4.869 Stunden und 30 Minuten ist es her, seitdem der letzte reguläre Jugenddienst in Lahr zu Ende ging. Nun, sechs Monate und drei Wochen später, war es endlich wieder so weit und die Jugendgruppe Lahr konnte sich wieder in der THW-Unterkunft zu einem Jugenddienst treffen.

Ein Junghelfer beim selbständigen Binden des Mastwurfes mit Halbschlag

Thema des ersten Jugenddienstes waren Stiche und Bunde (umgangssprachlich Knoten). Doch, bevor es mit der fachtechnischen Ausbildung losgehen konnte, stand als Erstes eine Hygienebelehrung an, in welcher die Jugendlichen eingehend auf die geltenden Hygienevorschriften (Maskenpflicht, Abstandhalten, Händewaschen u.v.m.) belehrt wurden.

Dann ging es aber auch schon los. Es galt, als das kleine 1 mal 1 jedes THWlers wieder aufzufrischen. So wurden unter Anderem der Mastwurf mit Halbschlag, der Kreuzbund mit Rosette, sowie auch das Aufschießen (Zusammenwickeln) von Leinen geübt.

Nach dem Verräumen des Materials gab es nun einen Rundgang durch die umgestaltete Liegenschaft. Im Rahmen der Brandschutzsanierung gab es neben einigen neuen Brandschutztüren noch eine große Veränderung in den Jugendräumen. Wo einst der Schlafraum und die Jugendwerkstatt waren, ist nun ein großer neuer Raum entstanden. Milena Schwarz, Dennis Leipner und Michael Singh nutzen die dienstfreie Zeit, um den neuen Jugendraum einzurichten.

Der nächste Jugenddienst findet am 2. Oktober statt, anschließend findet bis Weihnachten alle 2 Wochen der Jugenddienst statt. Beginn ist immer um 18:00 Uhr, Dienstende ist um 20:30 Uhr. Interessierte Kinder und Jugendliche können gerne nach vorheriger telefonischer oder E-Mail Anmeldung vorbeischauen.


  • Ein Junghelfer beim selbständigen Binden des Mastwurfes mit Halbschlag

  • Ein Junghelfer bekommt den Mastwurf mit Halbschlag erklärt.

  • Der neue Barbereich, an dieser Stelle befand sich einst die Jugendwerkstatt in einem seperaten Raum.

  • Der neu gestaltete Sitzbereich, an dieser Stelle befand sich früher der Jugendschlafraum.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: