Lahr, 23.03.2019, von Manuel Wagner

Ehrenamtliche Katastrophenschützer gesucht!

Unter diesem Motto präsentierte sich der Lahrer Ortsverband des Technischen Hilfswerkes beim Fachmarktzentrum in Lahr. Denn um bei Schadensereignissen sowie Unglücken rasch, kompetent und umfassend eingreifen zu können, geht es nicht ohne ehrenamtliches Personal. Hier zählt jede Helferin und jeder Helfer!

Um einen Einblick in die Tätigkeiten der ehrenamtlichen Katastrophenschützer zu erhalten, wurden beim Fachmarktzentrum in Lahr nicht nur der Gerätekraftwagen und das Zugtruppfahrzeug vorgestellt, sondern auch gezeigt, wie eine Gebäudeabstützung aus Holz hergestellt wird. Diese wird beispielsweise an einsturzgefährdeten Häusern errichtet, um diese zu stabilisieren.

Nebenbei zeigte das Technische Hilfswerk Lahr, welches am Lahrer Flughafen seinen Sitz hat, das neue Schere und Spreizer System mit dem im Notfall Eisenverbindungen schnell und zuverlässig gelöst werden können. Zudem bestand die Möglichkeit für jedermann, einmal an den pneumatischen Hebekissen selbst Hand anzulegen und mit diesen einen tonnenschweren Gegenstand mühelos anzuheben.

Aktiv mithelfen beim Technischen Hilfswerk kann jede Frau und jeder Mann ab 18 Jahren. Dienstabend ist jeden Mittwoch von 19 bis 23 Uhr in der Unterkunft in der Rainer-Haungs-Str. 22 auf dem Flugplatzgelände. Interessierte Helferanwärterinnen und -anwärter sind jederzeit eingeladen mal in einen Dienstabend unverbindlich reinzuschnuppern und so das THW aktiv mitzuerleben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: