Lahr, 14.11.2015, von Manuel Wagner

Ausleuchten für die Bundespolizei

Aufgrund der erhöhten Sicherheitslage, bedingt durch die Anschläge von Paris, wurde die 2. Fachgruppe Bergung/Beleuchtung des Ortsverbandes Lahr durch die Bundespolizei angefordert.

Lahr. Die acht ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des THW unterstützten hierbei die Beamten durch das Ausleuchten der Einsatzstelle nahe der französischen Grenze. Bei diesem Einsatz, aber auch bei anderen Ausleuchtungseinsätzen werden sogenannte „Power Moons“ verwendet, da diese, gegenüber regulären Strahlern, sehr helles und blendfreies Licht erzeugen. Im Inneren, des nach unten halbrund geformten Leuchtschirms, befindet sich eine Metallhochdruckdampflampe mit einer elektrischen Leistung bis zu 2500 Watt. Ihre Energie bezieht sie, wie auch die normalen Strahler, über einen externen Stromgenerator, die zur Grundausstattung der Ortsverbände gehören.

Das THW mit über 80.000 Einsatzkräften ist dem Bundesinnenministerium unterstellt und ist im In- und Ausland aktiv und kooperiert mit einer Vielzahl von Organisationen und Behörden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: