Berlin, 08.12.2006, von Stefan Jörger

Ausgezeichnete Internetseite des THW Lahr

Lahr. Die behindertenfreundliche Internetseite des Ortsverbandes Lahr der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) gehört in diesem Jahr zu den bundesweit 25 besten Internetangeboten, die sich der Barrierefreiheit verschrieben haben. Dies ist das Ergebnis der feierlichen Galaveranstaltung vom 8. Dezember 2006 in Berlin. Der Preis "Barrierefreies Internet eröffnet neue Einsichten" (BIENE) wird von der Aktion Mensch zusammen mit der Stiftung Digitale Chancen seit 2003 verliehen und zeichnet damit die besten Seiten auf diesem Gebiet aus.

Das offizielle Logo des Internetseiten-Wettbewerbs BIENE zeigt eine Biene sowie den Schriftzug BIENE und dessen ausgeschriebener Text (Quelle: www.einfach-fuer-alle.de).

Bei dem bundesweiten Wettbewerb wurden in diesem Jahr 376 Online-Angebote eingereicht, sie wurden in verschiedene Katagorien eingeteilt. Für den Nachwuchspreis war www.thw-lahr.de nominiert worden und am Ende auf dem dritten Platz gelandet. "Ich bin dennoch glücklich und stolz, es gegen knapp 400 weitere herausragende Wettbewerber immerhin in die Endrunde der letzten 25 geschafft zu haben", so Stefan Jörger, der die Seiten programmierte. "Die Anlehnung an das Aussehen der Seiten an die Hauptseite unserer THW-Leitung in Bonn war mir sehr wichtig. Es muss innerhalb einer so großen Organisation mit 80.000 Helfern ein einheitliches Erscheinungsbild geben", so Jörger weiter. Stefan Jörger ist seit 1999 ehrenamtlicher Helfer beim THW-Ortsverband Lahr (Ortenaukreis), seit 2003 leitet er die Öffentlichkeitsarbeit in Lahr und pflegt die Internetseiten.

Pünktlich zum Stichtag und Jahreswechsel 2005/2006 wurden die Seiten auf die jetzige barrierearme Version umgestellt. Seit knapp zwei Jahren programmiert er in seiner Freizeit die THW-Internetseite. Zwischenzeitlich folgten immer wieder Optimierungen um Barrieren abzubauen. "Eine 100-prozentige Barrierefreiheit gibt es nicht, aber ich habe versucht, die Seiten so weit nur irgendwie möglich daran anzunähern und sie allen Menschen zugänglich zu machen. So können sich auch Blinde die Seite problemlos vorlesen lassen oder man kann die Schriftgröße im Internetseiten-Anzeigeprogramm (Browser) skalieren. Ein weiterer Punkt der vor Allem Blinden zugute kommt ist die Angabe eines Alternativtextes bei Bildern. Einen solch hohen Grad an Barrierefreiheit erreiche ich nur durch das selbstprogrammierte System. Hier habe ich alle Freiheiten, die man braucht, um eine gute Zugänglichkeit und Suchmaschinenoptimierung zu schaffen." Barrierefrei im Internet bedeutet, dass jeder die Seite gleich aussehend bekommen sollte, egal welchen Browser er verwendet oder ob man als Ausgabegeräte statt dem Bildschirm einen Braille-Zeile mit den Fingern nutzt. "Gute Barrierefreiheit sieht man erst auf den zweiten Blick", so der 25-jährige. 

 Seine Arbeit möchte er nicht nur zum Eigennutzen machen, sondern auch den anderen 668 THW-Ortsverbänden zur Verfügung stellen. Jörger studiert "OnlineMedien" an der Hochschule Furtwangen im Schwarzwald und absolviert gerade ein Praxissemester in München. Bereits in seinem einjährigen Projektstudium hat er sich mit dem Thema der barrierefreien Gestaltung von Internetseiten auseinandergesetzt.

Weitere Informationen unter www.thw-lahr.de

Weitere Informationen zu den Nominierten des BIENE-Award 2006: http://www.einfach-fuer-alle.de/award2006/shortlist/


  • Das offizielle Logo des Internetseiten-Wettbewerbs BIENE zeigt eine Biene sowie den Schriftzug BIENE und dessen ausgeschriebener Text (Quelle: www.einfach-fuer-alle.de).

  • Ein gut gelaunter Stefan Jörger kurz vor Beginn der Preisverleihung im ewerk in Berlin.

  • Nach der Preisverleihung im ewerk gab es im Nebenraum noch ein Büffet für alle 400 Gäste. Stefan Jörger ist sichtlich gut gelaunt.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: